8 thoughts on “ Leider Nur Ein Vakuum - Element Of Crime - Fremde Federn (CD) ”

  1. Nov 19,  · Leider Nur Ein Vakuum Bass – Paul Lukas Drums – Richard Pappik Guitar – Jakob Ilja Producer – David Young Vocals, Trumpet, Organ – Sven Regener Written-By – Lindenberg* 6: Auf Der Espressomaschine/5(19).
  2. Discover releases, reviews, credits, songs, and more about Element Of Crime - Fremde Federn at Discogs. Complete your Element Of Crime collection.4/5(43).
  3. 5. Leider nur ein Vakuum (Lindenberg) Roba Musikverlag GmbH Aufgenommen für das Tribute-Album „Hut Ab! Hommage an Udo Lindenberg“, 25 Jahre Udo Lindenberg Tritonus Tonstudio, Berlin. Produzent: David Young. Sven Regener, Gesang, Trompete, Orgel Jakob Ilja, Gitarre Paul Lukas, Bass Richard Pappik, Schlagzeug. 6. Auf der.
  4. Element of Crime fassen 20 Aufnahmen aus den Jahren 19von Songs, die sie nicht selbst geschrieben haben, in einem Album zusammen. Die Songs sind Raritäten, die man auf den regulären Alben der Band nicht finden kann. Das Ergebnis ist eine zauberhafte Platte mit dem Titel»Fremde Federn«.Ratings:
  5. Element of Crime live at Leverkusener Jazztage The band was founded in by Sven Regener who subsequently became known as the author of the books Herr Lehmann () (English title Berlin Blues), Neue Vahr Süd () and Der kleine Bruder () and as the screenplay writer of the film adaptation of Herr Lehmann ().Genres: Rock.
  6. ELEMENT OF CRIME - Fremde Federn. von Ulrike Meyer-Potthoff. Artist: ELEMENT OF CRIME und insbesondere „Heimweh“ hat sofort mein Herz erobert. Andere Nummern wie „Leider nur ein Vakuum“ (UDO LINDENBERG) und „I Started A Joke (THE BEEGEES) waren Tribute-Sampler-Beiträge, während „Spooky“ (SANTANA) und das grandiose „Le Vent.
  7. Den Song "Leider nur ein Vakuum" jetzt als kostenloses Video ansehen. Außerdem: Mehr Infos zu Element Of Crime und dem Album "Fremde Federn".
  8. Aufnahmesessions von Element of Crime fanden vorher immer nur statt, wenn es darum ging, ein ganzes Album aufzunehmen, und entsprechend aufgeladen war immer die Atmosphäre gewesen, es ging jedesmal um alles oder nichts, um die Zukunft der Band, unser Schicksal als Musiker, Songschreiber und was auch immer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *